fbpx

Startschuss für ein Zentrum digitaler Kompetenz

By Mai 14, 2016Blog

Startschuss für ein Zentrum digitaler Kompetenz

Google, ETH Zürich, Mobiliar, SBB oder Ringier sind an Bord des neuen Vereins.

Am 4. September haben die Gründungsmitglieder DigitalZurich2025 offiziell als Verein gegründet, wie sie in einer Mitteilung schreiben. Der Verein bezwecke die Positionierung der Grossregion Zürich als attraktiven Standort für digitale Start-ups, Unternehmen und Talente.

Aus dieser Motivation heraus wird in Kooperation mit der Kick Foundation der KickStart Accelerator lanciert, der eine Vielzahl von Geschäftsideen aus dem In- und Ausland während vier Monaten ab Sommer 2016 in Zürich fördern und beschleunigen wird. Auch die weiteren vier Projekte – namentlich der Investor Summit, das Worldwebforum, die Cebit sowie die Creative & Digital Academy – hätten wichtige Fortschritte erzielt, heisst es weiter.

„Eine historische Chance für Zürich“

DigitalZurich2025 ist ein industrieübergreifender Verein, entstanden aus der gemeinsamen Vision der Gründungsmitglieder, Zürich zu einem in Europa führenden Standort für digitale Innovation zu machen. „Praktisch jede Industrie und jedes Unternehmen wird durch die Digitalisierung herausgefordert. Zürich hat die historische Chance, sich in Europa zu einem Zentrum für digitale Kompetenz zu entwickeln. Dies ist das Ziel dieser Initiative“, sagt Marc Walder, Präsident des Lenkungsausschusses und Initiant.
 
Der Verein wartet mit starken Parntern auf: Zum Gründungsgremium gehören Ernst & Young Schweiz, ETH Zürich, Google Switzerland, Leonteq, Migros, Die Mobiliar, Oliver Wyman, Ringier, SBB, Die Schweizerische Post, SIX, SWISS, Swiss Life, Swisscom, UBS, Wenger & Vieli und ICT-Unternehmer und FDP-Nationalrat Ruedi Noser.

Sunnie J. Groeneveld übernimmt Geschäftsführung

Die Schirmherrschaft liegt bei Stadtpräsidentin Corine Mauch (Stadt Zürich), Regierungsrätin Carmen Walker Späh (Kanton Zürich) Heinz Karrer (Economiesuisse). Die ETH Zürich ist durch Präsident Lino Guzzella und Markus Püschel, Vorsteher des Departements Informatik, vertreten. Geschäftsführerin wird Sunnie J. Groeneveld.

Der Lenkungsausschuss, der für strategische Entscheidungen zuständig ist, wird von Marc Walder (Ringier) präsidiert. Ebenfalls im Lenkungsausschuss sind: Lino Guzzella (ETH), Heinz Karrer (economiesuisse), Ruedi Noser (FDP-Nationalrat), Patrick Warnking (Google), Susanne Ruoff (Post), Urs Schäppi (Swisscom), Ivo Furrer (Swiss Life) und Lukas Gähwiler (UBS). (pd)

Dieser Artikel wurde zuerst auf Persönlich.com publiziert: https://www.persoenlich.com/digital/startschuss-fuer-ein-zentrum-digitaler-kompetenz-326920

Leave a Reply